1935

Erscheinen der "Collectiones entomologicae" (Verbleib entomologischer Sammlungen, Geschichte der Entomologie und Museologie), bis 1937 in drei Folgen (Horn & Kahle 1935-37).

Der "Sammlungsverbleib" ist ob seiner internationalen Bedeutung die wichtigste und eindrucksvollste Leistung dieser Periode. "Es hätte einer größeren und international bedeutenderen Institution, z. B. dem Britischen Museum (N. H.) in London, sehr wohl angestanden, ein solches Werk zu erarbeiten. Man hatte dort alle Voraussetzungen, bis auf eine den Mann, der so etwas als machbar erkannte, es anpackte und in kürzester Zeit realisierte." (Petersen 1986).

Aktualisierte Neuauflage in 2 Bänden: Horn et al. 1990; Ergänzungen und Berichtigungen: Gaedike 1995.

Diese Sammlungsdaten sind in die Online-Datenbank Biographien der Entomologen der Welt eingearbeitet und dort verfügbar.