1939

Dr. W. Horn stirbt am 10. Juli. Er hinterlässt ein Institut mitwertvollem, geordnetem Sammlungsbestand, mit einer umfassenden Fachbibliothek mit anspruchsvollen bibliographischen Vorhaben, mit einem Archiv und diversen Spezialkarteien für Auskünfte. Am DEI arbeiten 8 Entomologen. Im Schriftentausch werden 685 Zeitschriften bezogen. Als Nachfolger tritt Dr. H. Sachtleben zunächst kommissarisch ein, ab 1943 als Direktor.

Mit Kriegsbeginn wird W. Hennig zur Infanterie eingezogen. Nach einer Verwundung 1942 wird er als Entomologe bei der Malariabekämpfung eingesetzt.