1959

W. SchwenkeW. Schwenke verlässt das DEI und geht an die LMU München. Auf Wunsch von H. Sachtleben übernimmt Dr. Günther Petersen "treuhänderisch" die ökologische Abteilung.

Sachtleben bemüht sich im Einvernehmen mit der Akademie-Leitung um den renommierten
Entomo-Ökologen Prof. Dr. Hans Joachim Müller (Quedlinburg) für die Funktion, während W. Hennig dafür eintritt, die angewandte Arbeitsrichtung aufzugeben und nach Kleinmachnow zu verlagern.

Die Unsicherheiten um einen Neubau und die intern in Frage gestellte Perspektive ökologischer Forschung am DEI führen zur Absage von H. J. Müller (Petersen 1986).