1995

Erneute Evaluierung durch den Wissenschaftsrat, gemeinsam mit dem Museum für Naturkunde Berlin; Begehung des DEI am 9. 02. Vorsitzender der Gruppe ist Prof. Dr. Gotthilf Hempel (Bremerhaven).
Mündlich mitgeteiltes Ergebnis (lt. Schreiben von H. H. Dathe an die Partner des DEI):

  1. Das DEI wird in das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) eingegliedert und mit diesem zusammen in die Blaue Liste aufgenommen werden.
  2. Die Berliner Entomologie und das DEI werden zu einem gemeinsamen (vierten) Institut des MfN verbunden, das den Namen "Deutsches Entomologisches Institut" trägt.
  3. Der Standort Eberswalde wird erhalten, wobei hier die ökologische Entomologie bestimmend wird. In Berlin bilden Taxonomie und Systematik die Schwerpunkte, entsprechend werden dort die Sammlungen konzentriert.
  4. Für die Leitung des neuen DEI ist - entsprechend den Blaue-Liste-Gepflogenheiten und in Gleichrangigkeit zu den drei anderen Instituten des MfN - eine C4-Stelle vorzusehen. Die Zuständigkeit dafür wird beim Land Brandenburg gesehen.
  5. In der Zwischenperiode bis zur Bund/Länder-Finanzierung sollte das Land Brandenburg in Abstimmung mit dem Bund eine Überbrückung für das DEI schaffen.

Der Wissenschaftsrat stellt ergänzende Fragen (14. 07.) und fordert schließlich in einem weiteren Termin mit der Evaluierungsgruppe am 13. 11. ein gemeinsames Konzept von Naturkundemuseum Berlin und "Projektgruppe Entomologie" Eberswalde, bevor eine Empfehlung des Wissenschaftsrats ausgesprochen werden könne.